Heute ist 


Wetter in Andernach

 

 


 

 
 
 
 

 

Sie sind hier: Presse - Archiv - 2005

Presseberichte:

Lesen und drucken aus Word

SV Kell
Vier Läufer zum ersten Mal bei den Westdeutschen
Halbmarathon-Meisterschaften in Traben-Trabach

Am Samstag, den 01. Oktober 2005 fanden in Traben-Trabach die Westdeutschen- und Rheinland-Meisterschaften im Halbmarathon statt.
Bei relativ windstillem Wetter und optimalen Läufertemperaturen stellten die Athleten ihr Können unter Beweis.

Mit dabei waren Egon Goehring, Leiß Werner, Helmut Pulger und Stefan Pulger mit ihrer Betreuerin Claudia Pulger.

Pünktlich um 15.30 Uhr erfolgte der Start. Die Strecke hatte 2 Wendepunkte, womit auch die Zuschauer etwas zu sehen bekamen. Auf dieser Strecke wurden in diesem Jahr zwei Meisterschaften gleichzeitig ausgetragen, nämlich die WESTDEUTSCHE (WdtM) und die RHEINLAND MEISTERSCHAFTEN (RLM) im Halbmarathon.

Schon nach der ersten Wende konnte sich St.Pulger in der zweiten Gruppe etablieren.
Die drei weiteren Athleten liefen in der dritten Gruppe.
Kurz bevor die ersten Läufer ins Ziel kamen, begann es heftig zu regnen. Stefan Pulger erreichte das Ziel in einer Zeit von 1:17:52 Std. Gesamtplatz WdtM Platz 27 AK 35 Platz 6, RLM Platz 8 AK Platz 3.
Helmut Pulger lief in einer Zeit von 1:30:37 Std. Ges. WdtM Platz 136 AK 45 Platz 16, RLM Platz 35 AK Platz 5.
Auch die Meisterschaftsneulinge Leiß Werner Zeit 1:34:59 Std. Ges. WdtM Platz 136 AK 45 Platz 19, RLM Platz 43 AK Platz 7 und Egon Goehring Zeit 1:39:43 Std. Ges. WdtM Platz 160 AK 45 Platz 21, RLM Platz 48 AK Platz 8 erreichten das Ziel mit sehr guten Zeiten.

In der Mannschaftswertung in der Altersklasse M45 erkämpften sich H.Pulger, Leiß W. und E.Goehring mit einer Zeit von 4:45:19 Std. in der WdtM Platz 9 und in der RLM Platz 6.

Lesen und drucken aus Word

SV KELL
Rekordtemperaturen beim 1.Mittelrhein-Marathon Koblenz

Gut vorbereitet und neu ausgestattet mit Laufshirts von Laufshop Pellenz/Miesenheim fuhren die Läufer des SV Kell an die verschiedenen Startplätze. Die Temperaturen morgens versprachen einen sehr heißen Tag.
Um 7.45 Uhr starteten die Halbmarathonis Busenkell Brigitte (2:04:32 Std.) und Weber Rosi (2:49:55 Std.) in Boppard. Beide waren Erstläuferinnen und erreichten ihr persönliches Ziel. Betreut wurden die beiden von H.J. Mürtz.
Gut gelaunt ging es für die Marathonis von Koblenz nach Oberwesel mit dem Sonderzug.
Um 9.20 Uhr startete der Marathon von Oberwesel aus. Mit dabei waren Schmidt Gunter(3:36:09 Std.), Pulger Stefan (3:38:05 Std.), der 2 Wochen zuvor schon den Duisburg-Marathon gelaufen ist( 2:45:44 Std. Gesamtplatz 9), Leiß Werner (3:39:22 Std.), Pulger Helmut (3:55:59 Std.), Göring Egon (4:20:05 Std.), Treppmann Birgit (4:49:45 Std.), Schug Achim (5:11:25 Std) und Treppmann Günter (5:19:18 Std).
Die Marathonneulinge Busenkell Michael (4:46:06 Std), der auch in Duisburg den Halbmarathon (1:47:58 Std.) als Vorbereitung genutzt hat und Schmitz Tasja (5:09:50 Std.) erreichten trotz Rekordtemperaturen ihr persönliches Ziel.
Alle Läufer hatten mit der extremen Hitze zu kämpfen und sind den Organisatoren dankbar für die optimale Verpflegung auf den Strecken.
Herzlichen Glückwunsch an die Erstläufer zur bestandenen Feuerprobe.
Als alle gut im Ziel angekommen waren gab es natürlich noch die Erstläufertaufe und einen gemütlichen Abschluss des Tages im Biergarten.

Nach Oben

 


 
Archiv
2005

 

Copyright © SV Kell 1970 e.V. 2007/2008